Heilen als Ergänzung zur Schulmedizin 

Geistiges Heilen gehört als neu hinzukommender Berufszweig in die neue Zeit hinein und ist unumgänglich, da die Krankheiten zunehmen, insbesondere psychosomatische Erkrankungen durch permanenten Stress und ständige erhöhte psychische Belastungen und Forderungen. Das was uns alle verbindet ist das „Mensch sein“ - hierbei gibt es keinerlei Trennung. Wir sind alle wichtig, gleichermaßen. Es verhält sich genauso wie bei einem Uhrwerk. Ist erst einmal ein kleines Rädchen kaputt, läuft irgendwann die ganze Uhr nicht mehr. Der Mensch kann frei nach seinem eigenen Glauben und freien Willen handeln, er kann selbst die Entscheidung treffen, von wo er seine Hilfe bezieht, da der Mensch individuell ist und auf unterschiedliche Heilmethoden anspricht. Somit hat jeder das Recht auf körperlichen, geistigen und seelischen Beistand.Das Wesentliche ist, dass der kranke Mensch erst einmal getragen und geschützt wird und mit seinen Anliegen mitfühlend und liebevoll umsorgt und respektiert wird, da er sich in solch einem kranken Zustand oft nicht selbst helfen kann. Oft bedeutet es eine große Überwindung zu seinen manchmal äußerst schwierigen Lebensumständen zu stehen und mutig Hilfe zu holen und sie auch einzufordern. Ich suche daher das Zusammenwirken von Ärzten, Geistlichen, Pflegediensten, Heilpraktikern, Osteopathen, Homöopathen, Massagepraxen usw. Hierbei kann und wird Zusammenarbeit das bessere Resultat erzielen als in allen Bereichen nur die Schulmedizin oder nur die Naturmedizin zu sehen. Gemeinsam können wir ein großes Ziel erreichen, damit der Mensch sich mit seiner sehr empfindlichen Lebensenergie (Körper, Geist, und Seele) wohlfühlen, wahrnehmen, entspannen und gesunden kann. Ich reiche Ihnen meine Hand in Dankbarkeit, Achtsamkeit, Mitgefühl, Liebe, Wertschätzung, Respekt und in Würde.

In Liebe

Ihre Claudia Wehmschulte


Unser Heilzentrum präsentierte sich zum 1. Mal auf dem Sterntalermarkt in Neuenkirchen.
 

Auf Anfrage beim Verkehrsverein war noch eine offene Hütte frei. Wir entschieden uns  spontan zuzusagen. Es wurde schnell eine Besprechung aller freiwilligen Helfer. einberufen. In 2 Stunden stand die Planung .Informationsmaterial wurde gesammelt und Dekorationsmaterial wurde herbeigeschafft. Viel Licht  sollte die Hütte aufhellen. Dieses wurde reichlich besorgt .Ebenfalls für Wärme wurde gesorgt durch meinen Mann  und meinen Sohn. „Gutscheine“ über Reiki –Wellness wurden als Idee aufgegriffen , gedruckt und  weihnachtlich dekoriert. Es ging Hand in Hand. Innerhalb kürzester Zeit stand die Weihnachtshütte  in ihrem Glanze .Schneeanzug  und alte Jakobsschuhe wurden aus der Ecke geholt und angezogen.  Winterlich eingepackt ging es mit guter Vorbereitung in die eisige Kälte am 8.Dez.

Artikel weiter lesen...

 

 
„Kleiner Büffel“ im Autohaus Citroen in Emsdetten
 

„Kleiner Büffel“
Liebes Citroen Autohaus, ich habe versprochen wieder einmal eine Geschichte zu schreiben. Auf geht´s ….. Da mein Auto zur Inspektion musste, durfte ich einen Leihwagen mitnehmen. Er hatte die Farbe „weiß“ und die Marke war Citroen DS3. Mein erster Eindruck war: „Uuuups“; dieses Auto ging ab wie Schmitz Katze! Nach der Probefahrt war klar, so ähnlich sollte mein neues Auto sein. Ich nahm natürlich meinen Mann mit, der ein besseres Auge für Autos hatte als ich. Der Termin mit Frank wurde abgemacht. Er ließ uns in Ruhe schauen.

Artikel weiter lesen...

 

 
Reiki Lehre geht in die Tatkraft im Autohaus Citroen in Emsdetten
 

Lieber Frank,
ich schreibe dir hier über eine wahre Begebenheit.


Kurzer Rückblick:
In der letzten Zeit machte ich als Heilerin sehr viel Sterbebegleitung. Ich sah, was in den Familien wirklich Tatsache war. Bei den letzten beiden war ich so tief beeindruckt, dass ich diese Erlebnisse erst einmal für mich verarbeiten musste. Das erzähle ich später.
Zunächst einmal möchte ich mich bedanken, denn ein scheinbar kleines Ereignis hatte eine so große Wirkung auf mich, dass ich erst einen Tag darüber nachdachte, bevor ich mich vollends hinsetzte und schrieb.
Mein einziger Gedanke war, wie kann ich Menschen erreichen und ihnen zeigen und sagen, wie die wunderbare Menschlichkeit, die in jedem von uns steckt, wieder zum Vorschein kommen kann. Wie kann ich selbst dazu beitragen?

Artikel weiter lesen...

 

 
Reiki-Meisterin heilt mit den Händen
     

NEUENKIRCHEN Die Lebensenergie der Menschen aktivieren, Selbstheilungskräfte, Wohlbefinden und das innere Bewusstsein stärken - dabei hilft Reiki. Claudia Wehmschulte zeigte, wie das geht.

Stille durchdringt den Raum. Nur ein erfrischend leichter Windzug strömt durch ein offenes Fenster im Kaminzimmer der Villa Hecking. Ganz leise hört man 28 Menschen atmen, bevor eine sanfte Frauenstimme die Stille kurz durchbricht. "Macht euch einfach frei von euren Gedanken. Entspannt euch", sagt Claudia Wehmschulte ruhig und legt einer Zuhörerin ihre linke Hand auf den Rücken. Nach und nach läuft sie jeden Zuhörer ab, berührt ihn leicht und versucht Energie strömen zu lassen.

 
Artikel weiter lesen...
     

     
Naturheilkunde, eine wichtige Ergänzung zur Schulmedizin
     

Wir leben heute in einer hochtechnisierten Apparatemedizin, in der oft kein Platz mehr für die Naturheilkunde gesehen wird. Sie wird häufig als Scharlatanerie abgetan. Ursächlich für diese Einstellung sind die zweifellos großen Erfolge der heutigen Schulmedizien, die dazu geführt haben, dass die Lebenserwartungen in den Industrieländern in weniger als einem Jahrhundert verdoppelt werden konnte. Störungen vieler Organfunktionen unseres Körpers können heute früh erkannt werden und sind mit einer höchst komplexen und technisierten Therapie behandelbar. Diese Erfolge sind durch das große Wissen der klassischen Naturwissenschaften Physik und Chemie möglich geworden. Letzlich aber reduziert diese naturwissenschaftliche Sicht den Menschen auf das physikalisch und chemisch messbare  und sieht so in dem Menschen nur eine Art “biochemische Maschine”. Diese Sichtweise kann aber nicht zur wahren Gesundheit führen, denn neben dem körperlichen, besteht der Mensch auch aus Geist und Seele und diese Ganzheit ist beim heilen zu berücksichtigen.

Artikel weiter lesen...

 

 
Auf dem Jakobsweg zur geistigen Heilerin gelangt
 

Porträt über Claudia Wehmschulte
Einen langen Weg ist Claudia Wehmschulte gegangen, um zu ihrer Berufung zu finden. Es musste sogar noch der Jakobsweg sein um dorthin zu kommen, wo sie beruflich jetzt steht: Auf eigenen Füßen als spirituelle und geistige Heilerin. „Ein im benachbarten Ausland durchaus anerkannter Beruf“, erklärt sie.

Artikel weiter lesen...


Weitere Berichte zum Download

PDF Gemeinsam Wege der Heilung beschreiten

PDF Reiki ist kein Hokuspokus

Sinn des Heilzentrums ( MZ Bericht von Jörg Peterkord)

Akzeptanz wächst weiter

Jakobsweg 2008 Reisedokumentation ( Fotos von Claudia Wehmschulte )